Mein Balkon liegt im Osten

berlin-wall-budgetstoc-7094_3866

Das ist ein Beitrag aus unserem „Balkonliebe Magazin 2013“. Es kann hier kostenlos als pdf heruntergeladen werden.

Es ist aber egal, ob rechts oder links von der Mauer. Der Ost-Balkon hat seine Eigenheiten. Hier ein paar Tipps.

Sonnenlicht vs. Helligkeit

Der Ost-Balkon hat nur am Vormittag Sonne und liegt sonst schattig. So die Theorie. Denn mancher Balkon liegt sehr verbaut und bekommt mitunter gar keine Sonne ab. Entscheidend ist hier die Helligkeit. Auch ohne direkte Sonneneinstrahlung  kann ein Balkon im oberen Stockwerk  hell sein.

Halbschatten

Für den Ost-Balkon eignen sich alle Balkonpflanzen, die nicht auf ständige Sonneneinstrahlung bestehen und besonders die Halbschattengewächse. Wie der Name schon sagt, befindet sich ihr bevorzugter Lebensraum im Halbschatten. In der Natur ist das der Standort unter Laubbäumen oder im Schutze eines Strauchs. Diese Balkonpflanzen können auf direkte Sonneneinstrahlung verzichten, solange die Helligkeit stimmt. Halbschattengewächse sollten aber nicht allzu lange der prallen Sonne ausgesetzt werden.

Für prächtige Blüten: Fuchsien und Edellieschen

Eine beliebte und bewährte Blütenpflanze für den Ost-Balkon ist die Fuchsie. Die hängenden Blüten mit langem Kelch und abstehenden Kelchblättern wirken exotisch bis bizarr. Schattig bis halbschattig ist ihr perfekter Standort. Sie muss vor Wind und starken Regengüssen geschützt sein. Ab Mitte Mai  kann die Fuchsie hinaus auf den Balkon und muss den Sommer über regelmäßig und großzügig gegossen und gedüngt werden.

Die Blüten des Edellieschen wirken klassisch und elegant. Ihr Farbspektrum reicht von zartem Weiß bis zum knalligem Orange. Sie kann wie die Fuchsie ab Mai gepflanzt werden. Ihr Substrat bitte gleichmäßig feucht halten.

Zum Naschen: Kräuter und Wurzelgemüse

Der Nutzbalkon Richtung Osten ist auch ein guter Standort für Kräuterpflanzen. Diese Kräuter mögen es zum Beispiel gern halbschattig:

  • Petersilie
  • Zitronenmelisse
  • Löffelkraut
  • Liebstöckel/Maggikraut
  • Salbei
  • Minze

Die typischen mediterranen Vertreter, wie Basilikum und Rosmarin, wollen es sonnig. Sie wachsen auf dem Ost-Balkon eher schlecht als recht, aber immerhin wachsen sie. Die meisten Gemüsepflanzen brauchen pralle Sonne und viel Helligkeit. Tomaten oder Erdbeeren werden es dem Ost-Balkongärtner schwer machen. Doch alles Wurzelgemüse gedeiht auch prima auf dem schattigen Balkon. Dazu gehören zum Beispiel Radieschen und Möhren.

[„berlin wall“ von Stephen Gibson / www.sxc.hu/profile/budgetstoc]

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. 1

    […] sich über einen Südbalkon. Sonne ohne Ende, die Blumen gedeihen prächtig. Aber was ist wenn der Balkon im Osten liegt oder gar im Norden. Dann helfen wir weiter mit ein paar guten Tipps für alle, die einen […]